Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahre

Jiu Jitsu ist eine japanische Kamfsportart, die von den Samurai zur waffenlosen Selbstverteidigung entwickelt wurde. Sie beinhaltet Teile des Aikido, Judo und Karate und versucht die Kraft des Angreifers durch sanfte und ausweichende Bewegung umzuleiten. Es dient unter anderem der Stärkung des Charakters und des Selbstbewusstseins.

Das Ziel ist es einen Angreifer möglichst effizient unschädlich zu machen, dabei werden Schlag-, Tritt-, Stoß-, Wurf-, Hebel- und Würgetechniken angewandt. Das Prinzip des Jiu Jitsu besteht aus Siegen durch Nachgeben. Dabei soll nicht pure Kraft gegen Kraft aufgewendet werden, sondern möglichst viel Kraft des Angreifers gegen ihn selbst verwendet werden.

Donnerstag 18.30 – 20.00 Uhr

Übungsleiter

Alexander van Zanten


2. Dan Jiu Jitsu,
1. Dan Okinawa Kobudo